Skip to main content

2010 feierte Schwerin 850 Jahre

Zehn Jahre „Wallenstein“ – Getz übergab Spende für Festumzug

Nur zwei Jahre, von 1628 bis 1630, war Wallenstein auch Herr über Schwerin, dann wurde der „Friedländer“ von den verbündeten Schweden vertrieben. Das Restaurant „Wallenstein“ am Schlossanleger der „Weißen Flotte“ in Schwerin gibt es dagegen schon zehn Jahre.

Gerade Firmenchef Hans-Ulrich Getz mit Freunden und Geschäftspartnern das runde Firmenjubiläum gefeiert und die Gäste anlässlich der Geburtstagsparty um Spenden für den Festumzug zur 850-Jahrfeier Schwerins gebeten. 2600 Euro kamen so zusammen. Mit seiner eigenen Spende rundete der Geschäftsführer die Summe für das Spendenkonto auf 2825 Euro auf. „Schwerin ist seit nunmehr zehn Jahren mein Lebensmittelpunkt und ich möchte nach dem gelungenen BUGA-Jahr meinen eigenen Beitrag zum Stadtjubiläum leisten“, sagt der aus dem Rheinland stammende Hans-Ulrich Getz. Auf den Festumzug am 5. Juni freut er sich schon. „Er wird ja direkt an meinem Fenster vorbeiziehen!“

Michaela Christen

Foto: „Wallenstein“-Chef Hans-Ulrich Getz übergab die Spende an Wirtschaftsamtsleiter Bernd Nottebaum. (Rainer Cordes)


Ähnliche Beiträge